Huch, ein Redesign!

Heimlich, still und leise habe ich ein Redesign für diese Seite vorgenommen. Es ist jetzt 6 Uhr morgens und die Nachtschicht damit fast vorbei. Daran sieht man vielleicht, wie wichtig mir die Sache war. Das neue Design soll nun eine bessere Übersicht gewähren und den Aufenthalt hier etwas angenehmer gestalten.

Eigentlich war das Redesign erst für das Wochenende geplant, aber ich bekam es nicht mehr aus dem Kopf und musste es einfach vornehmen. Dieser Blog sollte ursprünglich eine persönliche Website sein, auf die ich hin und wieder etwas poste, was aus dem Kopf muss. Hab ja genug andere Projekte laufen. Nun sind die Postings doch regelmäßiger geworden, Besucherzahlen sind gestiegen und die Seite war von ihrem Äußeren für diese Menge an allem eigentlich nicht gemacht. Natürlich habe ich mich über die Entwicklung vor allem gefreut. Aus diesem Grund also hier die übersichtlichere Variante.

Ein paar kleine Details müssen noch fertig werden. Wer Fehler findet, den würde ich bitten sich bei mir zu melden – dankeschön!

Danke an alle für die bisherige Unterstützung. Ich freue mich auf eine weitere schöne Zeit in diesem Blog, in euren tollen Blogs und in unseren geliebten Social Networks.

Falls ich was vergessen haben sollte, gebe ich ein Update sobald ich halbwegs wach bin.. 😉

Update: Danke für all das Feedback und die guten Tipps heute, vor allem hier in den Kommentaren und bei Facebook. Hat mich sehr gefreut und ich habe heute noch das ein oder andere dadurch verbessern können. Also noch einmal ein großes DANKE!

  • http://danielrehn.wordpress.com Daniel Rehn

    Im Moment noch etwas gewöhnungsbedürftig, insbesondere mit den nun kleineren Boxen für Social Media und Facebook und den weicheren Grautönen im Gegensatz zum dominanteren, dafür aber auch deutlicheren Rot.

    Insgesamt aber gut gelungen, wobei ich noch anmerken würde, dass die „Share the knowledge“-Toolbar auf der Mainpage ein wenig too much ist, wenn sie so oft durch die nun stärker geteaserten Artikel auftaucht … justsayin 😉

    • http://www.juliangrandke.de Julian Grandke

      Danke dir für das Feedback! Sehr interessant. Das mit den Farben bedarf sicher für den Anfang einer Umstellung, aber auf Dauer war mir das auch ein wenig zu viel rot. 

      Die Social Media Box.. spannend. Diese Box ist lustigerweise gar nicht kleiner, das wirkt vielleicht so dadurch, dass die Boxen alle breiter sind. Die Social Media Box wird noch um 1-2 Accounts erweitern, vielleicht mache ich dann die Icons auch größer. Mal schaun. Die Facebook-Box ist in der Tat etwas kleiner. Durch die breiteren Boxen wäre es sonst vllt etwas too much. 

      Das mit der Toolbar finde ich einen guten Einwand. Hab ich direkt mal überarbeitet. Besser? 

      • http://danielrehn.wordpress.com Daniel Rehn

        Die SoMe-Icons müssten definitiv größer werden. Die Box geht ansonsten zu sehr unter, wenn der Header für „Social Media“ wesentlich größer erscheint als der Inhalt der Box …

        Die Toolbar passt auf jeden Fall jetzt besser. Well done 😉

  • Office

    Mir finde den Relanuch ganz gut. Die Struktur ist für so eine tiefe Seite aufgeräumt und ich hab mich recht schnell zurechtgefunden.

    Was mir nicht gefällt ist der textlastige Header: zwischen Seiten-Navigation und Kategorien-Navigation hast du gleich 4 Text-Elemente (Logo mit 3 Textzeilen, noch ein Logo, Studieren ohne Grenzen, Helfen Sie ….).

    Das ist too much. Der Mensch kann max. 5-7 Infoeinheiten in kurzer Zeit verarbeiten. Ich würde das kleine Logo verlieren und den Spendenaufruf in die Sidebar ganz oben geben.

    lg aus dem Twitter-Universum
    @profiwebseite:disqus

    • http://www.juliangrandke.de Julian Grandke

      Wow, danke für die ausführliche Kritik! Ich werde mir das auf jeden Fall zu Herzen nehmen und mir etwas dazu überlegen. Das kleine Logo passt für mich da auch nicht ganz rein – kleine Baustelle noch.

      Bei dem Banner muss ich mal gucken was ich da mache. 

      Finde ich super, dass es hier so schönes Feedback gibt. Danke!!

  • Office

    Heißt natürlich: „Ich finde den Relanche ganz gut“ (bin schon fast im Wochenende)