Case Study: Museum in Atlanta setzt auf “Quietscheentchen Invasion” in Guerilla Marketing Kampagne

Autor: | Veröffentlicht in Social Media No Comments

Meine Blogroll hat schon gute Leute drin. Der geschätzte Kollege “Der Krawattenträger” a.k.a. Markus Sekulla gehört dazu zum Beispiel. Er bloggt u.a. über spannende Marketing-Kampagnen. Die folgende Guerilla Marketing Kampagne des MODA Museum in Atlanta (USA) gehört definitiv auch dazu.

Gepaart mit Social Media und klassischen Medien kann so eine Guerilla Marketing Kampagne nämlich richtig durchstarten. Worum also geht es? Das MODA Museum ist umgezogen und keiner hat dem große Beachtung geschenkt. Gegenüber des neuen Standortes ist ein größeres Museum beheimatet und macht dem MODA ordentlich Konkurrenz.

Zeit für die Invasion der Quietscheentchen! Moment, der was? Die Guerilla Marketing Kampagne war so geplant, dass vor dem Haus der Konkurrenz und im Rest der Stadt lauter Quietscheentchen aufgestellt wurden. Hebt man sie auf findet man einen Hinweis, welche den Finder bittet die Nachricht via Social Media zu verbreiten. Auch Online-Medien, Blogs und lokale TV-Sender verbreiteten die Nachricht weiter. Ein viraler Geniestreich!

Video: MODA Museum Duck Invasion (Case Study)

via