Castingshow + Crowdfunding = Karriere-Kickstarter?

Lindsey Pavao war eins der herausragenden Talente bei der zweiten Staffel von The Voice in den USA. Das war von Anfang an klar. Eine fast mystische Stimmung verbanden ihre Stimme, ihre Erscheinung und die Aura, die sie umgab sobald sie die Bühne der Castingshow betrat. Mit neuen Arrangements von bekannten Popsongs baute sie sich von Beginn an eine große Fanbase auf. Doch nichtsdestotrotz war im Halbfinale Schluss. Für die ganz große Masse schien sie noch zu speziell. Es fehlten wohl auch Teile ihrer eigenen Zielgruppe unter den Zuschauern. Dass sie dennoch so weit gekommen ist, belegen jedoch ihr Talent und eine mögliche Vermarktung im Mainstream-Bereich ohne zu große künstlerische Veränderungen in Kauf nehmen zu müssen.

Doch was nun? Anstatt auf einen Plattenvertrag zu warten, nahm Lindsey die Sache nur wenige Monate nach Ende der letzten The Voice US Staffel selbst in die Hand und bat die neu gewonnenen Fans um finanzielle Unterstützung für ihr Debütalbum auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Continue reading