Mobiles Storytelling: Hip Hop Geschichte auf Foursquare

Seitdem ich Foursquare nutze, hatte ich eigentlich recht schnell eine ganz gute Vorstellung, was so ein Location Based Service eigentlich können sollte und was mir wichtig wäre. Dabei ging es mir weniger darum, dass man überall Mayorships und Badges sammeln konnte. Auch wenn der Verlust einer Mayorship Motivation gibt, an diesen Ort schnell zurückzukehren, um wieder die alten „Machtverhältnisse“ herzustellen.

Es ging und geht mir auch nicht so sehr um die Punkte und den Kampf in der Rangliste, auch wenn dieser sicherlich ein netter Nebeneffekt ist. Da ich aber hin und wieder vergesse einzuchecken, erobere ich komischerweise ohnehin Platz 1 selbst in Zeiten, in denen ich viel unterwegs bin nicht. Und nein auch Angebote sind eher ein Bonus.

History of Tupac on FoursquareFoursquare: Tipps & Listen nutzen

Was ich wirklich klasse finde und selbst noch viel zu selten mache, ist die Option anderen Tipps und Informationen zu einem Ort zu hinterlassen. Dadurch wirkt dieser doch gleich ein Stück lebendiger, lässt sich schneller erkunden und bringt Dinge zum Vorschein, die sonst vielleicht verborgen geblieben wären.

Dabei geht es nicht nur um Informationen zu aktuellen Ereignissen und Dingen – also z.B. wo es den besten Kaffee oder Tee im Bahnhof geht oder wo man kostenlos parken kann – sondern auch Geschichte und Hintergründe einer Location. Was man hier erleben kann, was andere hier erlebt haben, wer es erlebt hat oder auch wie etwas überhaupt entstanden ist. Man kann auch eigene Geschichten und Anekdoten anbringen, wenn sie zur allgemeinen Unterhaltung beitragen.

Foursquare-Liste mit Meilensteinen von Rapper Tupac

Ein spannendes Projekt in diesem Zusammenhang kommt von dem englischen PR Manager Paul Rayment, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Listen mit Locations anzufertigen, in denen bekannte Rapper wichtige Schritte ihrer Karriere oder interessante Erlebnisse gehabt haben. Angefangen hat Paul mit Rap-Legende Tupac Shakur und der „History of Tupac on Foursquare“ (Link klicken). Für die erwähnten Orte in Jay-Z und Alicia Keys „Empire State of Mind“ gibt es mittlerweile hier eine Map (Update).

Video: Use Foursquare to Map the History of Rap, Starting with Tupac

Storytelling auf Foursquare & co.

Das ist nur ein kleines, aber feines Beispiel was aus Foursquare herauszuholen ist. Ich hoffe wir sehen auch in Deutschland mehr davon in Zukunft. Ob neue oder alte Geschichten, Storytelling lässt sich auch mit Location Based Services gut betreiben.

Wer ähnliche Beispiele teilen möchte, kann diese sehr gerne in den Kommentaren verewigen.