Posts tagged Selbstdarstellung

Senden oder nicht senden? Senden!

In einer Montagsrunde (für Infos klicken), Anfang des Jahres, stand das Thema „Senden oder nicht senden“ im Fokus. Fleißig wurde dort diskutiert, was Menschen davon abhält Informationen in sozialen Medien zu veröffentlichen und welcher Typ Mensch vielleicht lockerer damit umgeht. Wen dieses Thema im Detail interessiert, der kann sich die Montagsrunde hier noch einmal anschauen.

Wer sich entscheidet online an seiner persönlichen Marke zu arbeiten, der entscheidet sich damit auch direkt zu „senden“. Denn egal in welcher Branche man auch arbeitet, um Reichweite aufzubauen und an seiner Reputation zu arbeiten, muss man mit Inhalten zeigen, was in einem steckt. Im nächsten Gedanken sollte jeder feststellen in welche Richtung dies gehen soll. Um authentisch zu sein, sollte man sich stets um Transparenz bemühen. Ob man nun rein im Business bleibt oder auch Dinge aus seinem Privatleben teilt, hängt im weitesten Sinne von Branche und der jeweiligen Persönlichkeit ab. Continue reading

Google dich. Jetzt!

Das klingt zunächst etwas willkürlich und wenig zielgerichtet. Doch es ist Zeit an einem Problem zu arbeiten, welches vor allem hierzulande in vielen Teilen der Gesellschaft vorherrscht. PR-Profis haben kein Problem damit sich zu googeln. Die meisten tun es – zwar weniger als man denkt, aber oft auch häufiger als sie zugeben. Eine kleine „Umfrage“ gab es dazu im März im Rahmen der Montagsrunde zum Thema „Personal Branding 2.0“.

Google dich - jetzt - Personal Branding 2.0Das Problem heißt defensive Selbstpräsentation, was an sich schon keinen Sinn ergibt. Zurückhaltung gilt als gesellschaftlich anerkannt. Niemand mag hier Leute, die sich zu sehr in den Vordergrund drängen. Vor allem dann, wenn sie keine Sportler, Schauspieler, Musiker oder andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind.
Continue reading